Vegeto-Therapie


Unsere Arbeit besteht darin, die Panzerung zu lösen; „Panzerung“ ist ein zentraler Begriff im Werk Wilhelm Reichs. Die „Panzerung“ steht für alles chronisch Starre, Rigide, Bewegungslose in Körper und Psyche, ist „gefrorene Geschichte“, wie Reich schrieb. Sie bezeichnet die Gesamtheit aller Mechanismen, mit denen wir den Fluss und Ausdruck des Lebendigen in uns verhindern.

„Der gepanzerte Organismus empfindet keine plasmatischen Strömungen, im strengen Gegensatz zum ungepanzerten Organismus. In demselben Maße, in dem die Panzerung sich löst, stellen sich die Strömungsempfindungen ein, die der Gepanzerte zunächst als Angst erlebt. Ist die Panzerung völlig gelöst, so werden orgonotische Strömungsempfindungen lustvoll erlebt. Dadurch verän- dert sich alles Reagieren in so grundsätzlicher Weise, daß man von zwei einander fremden und wesentlich andersartigen biologischen Zuständen sprechen darf."
 
Allgemeinste Vorgehensweise in unserer Arbeit ist es, sehr bald einen Zugang zur innersten Schicht zu finden und dann die natürliche Kraft des biologischen Kerns zu nutzen für eine Aufweichung und Destrukturierung des Panzers von in- nen her. Nicht also der Therapeut trägt die Schichten durch allerlei Manipulationen und Interventionen von außen ab, sondern der Klient wird angeleitet und unterstützt, seine innere Kraft für den Entpanzerungsprozess einzusetzen und die Verantwortung für diesen - im wörtlichen Sinne - erschütternden Prozeß zu übernehmen.