Theater-Therapie

Körperorientierte Theaterarbeit ist Körperarbeit in der Senkrechten; eine Synthese aus Reichianischer Körperarbeit und Schauspiel-Training; jedermann kann es für sich nutzen, für das Theater des eigenen Lebens.

Körperorientierte Theaterarbeit zielt darauf ab, mit Hilfe vielfältiger Bewegungs-, Ausdrucks- und Stimm-Improvisationen, die mechanischen, „unwahren“, der Panzerung entstammenden Bewegungsmuster zu unter- scheiden von den „wahren“, dem Kern entstammenden Ausdrucks- und Bewegungsimpulsen. Diesen Raum zu geben und schließlich den ganzen Körper als Instrument des eigenen Strömens fortdauernd einzusetzen. Sich damit den ureigensten pulsatorischen Körperbewegungen hinzugeben und damit in der Welt zu sein.